Twitter
Google plus
Facebook
Vimeo
Pinterest
Frau mit Schwangerschaftstest

Ab wann ist der Schwangerschaftstest verlässlich?

Der Kinderwunsch ist groß, das Fragezeichen auch: Ab wann kann ein Schwangerschaftstest (SST) durchgeführt werden, der dir sagt, ob du ein Kind erwartest? Gibt es verschiedene Testmöglichkeiten? Ist deine Periode schon deutlich überfällig, nur ein bisschen oder noch gar nicht? Und das Spannen in den Brüsten? Ungewohnte Übelkeit? Ab wann kannst du Gewissheit haben, dass dies tatsächlich Schwangerschaftsanzeichen sind?

Eine Schwangerschaft kann bereits in einem sehr frühen Stadium festgestellt werden und zwar durch den sogenannten hCG-Wert im Körper (humanes Choriongonadotropin). HCG – ein Hormon, das nur während der Schwangerschaft vorkommt – lässt sich schon wenige Tage nach der Befruchtung der Eizelle messen. Und das Ausbleiben der Regel? Hängt direkt mit dem hCG-Wert zusammen. Das Schwangerschaftshormon verhindert nämlich, dass die Gebärmutterschleimhaut abgestoßen wird und damit auch den Beginn der Regelblutung. Falls du also gerade überlegst, ob du eventuell schwanger sein könntest, gehen dir vermutlich vor allem zwei Fragen im Kopf herum:

[/vc_column_text]

Welche Arten von Schwangerschaftstests gibt es?

Es gibt vier verschiedene Möglichkeiten, eine Schwangerschaft festzustellen. Zwei Test-Methoden kannst du bequem zu Hause durchführen, den Test kannst du in gut sortierten Drogerien und natürlich in jeder Apotheke kaufen. Diese – inzwischen sehr zuverlässigen – Urin-Tests zur Selbstanwendung sind als Kassetten-, Streifen-  oder digitaler Schwangerschaftstest erhältlich und kosten je nach Hersteller und Stückanzahl pro Packung ca. 3-12 Euro.

Eine Schwangerschaft lässt sich auch per Bluttest oder Ultraschall feststellen, beides wird vom Gynäkologen durchgeführt. Aufpassen: Die Kosten für den Bluttest werden normalerweise nicht von der Krankenkasse übernommen, erkundige dich dazu nochmal bei deinem Arzt.

Hier die Test-Varianten im Überblick:

  • Urin-Frühtest: Kann ca. 4 Tage vor Fälligkeit der nächsten Periode angewendet werden, Messung über hCG-Wert im (Morgen-)Urin (Test aus Drogerie/Apotheke)
  • Regulärer Urin-Test: Ist ca. 14 Tage nach Befruchtung der Eizelle aussagekräftig, also ab ungefährem Datum der fälligen Periode; Messung über (Morgen-)Urin (Drogerie/Apotheke)
  • Blut-Test: hCG-Wert kann ca. 6-9 Tage nach der Befruchtung nachgewiesen werden, also bereits vor Ausbleiben der Periode (Test beim Frauenarzt)
  • Ultraschall: Ist frühestens einige Tage nach Ausbleiben der Periode aussagekräftig, dann ist eine kleine Fruchthöhle in der Gebärmutter erkennbar (Untersuchung beim Frauenarzt)

Damit das Ergebnis bei einem Heim-Test nicht verfälscht wird, dieser also „richtig“ funktioniert: Immer die Gebrauchsanleitung sorgfältig durchlesen und den Test genau nach Anweisung durchführen für ein korrektes Ergebnis. Falls der Schnelltest negativ ausfällt und du trotzdem „so eine Ahnung“ hast bzw. körperliche Anzeichen einer möglichen Schwangerschaft spürst: Immer den Gang zum Arzt wählen und dort nochmal testen (lassen). Der Heim-Test kann – aus verschiedenen Gründen – in Einzelfällen auch mal das falsche Ergebnis anzeigen. Und bei einem positiven Ergebnis zu Hause? Auch dann nichts wie ab zum Frauenarzt, das Ergebnis nochmals bestätigen lassen und mit der individuellen Schwangerschaftsvorsorge beginnen.

Ab wann erhalte ich ein zuverlässiges Ergebnis?

Die verschiedenen Test-Varianten und der Zeitpunkt von deren Durchführbarkeit bringen uns bereits zum Punkt: Ab welchem Zeitpunkt ist eine sichere Aussage möglich – schwanger oder nicht schwanger?

Mit einem Schwangerschafts-Frühtest aus der Apotheke oder Drogerie kann das Schwangerschaftshormon hCG bereits ca. 2 Tage vor Einsetzen der erwarteten Periode gemessen werden (ca. eineinhalb Wochen nach der Empfängnis).

Ein sicheres Ergebnis solltest du aber erst für den 2. Tag nach dem Ausbleiben deiner Periode erwarten.

Deine weibliche Intuition sagt dir schon wenige Tage nach der Empfängnis, dass da Leben in dir heranwachsen könnte? Per Blut-Test beim Gynäkologen erfährst du am schnellsten, ob du schwanger bist oder nicht, vielleicht sogar schon ca. eine Woche nach der Befruchtung.

  • Blut-Test: Ca. 6-9 Tage nach der Befruchtung / ungefähr eine Woche vor der zu erwartenden Periode durchführbar (Test beim Arzt)
  • Empfindlichste Urin-Tests: Ca. 10 Tage nach der Befruchtung / ungefähr 4 Tage vor der zu erwartenden Periode durchführbar (Test zu Hause)
  • Regulärer Urin-Test: Ca. 3-5 Tage nach dem Zeitpunkt der zu erwartenden Periode (falls diese ausfällt oder sehr viel schwächer als sonst ausfällt)

Zur Veranschaulichung hier die Zuverlässigkeit der Heim-Tests in Prozenten (abhängig davon, wann der Test durchgeführt wird):

[/vc_column][/vc_row]
1 Tag vor der fälligen Periode: 99%
2 Tage vor der fälligen Periode 97%
3 Tage vor der fälligen Periode: 86%
4 Tage vor der fälligen Periode: 55%

Generell gilt: Die Verlässlichkeit von selbst durchgeführten Urin-Tests liegt laut Hersteller-Angaben bei ca. 90-99 %. Sie sind eine gute erste Indikation für eine Schwangerschaft. Bedenke bitte trotzdem: Gerade die Fehlerquote des Urin-Frühtests ist relativ hoch, weil eben erst sehr wenige Tage seit der Empfängnis vergangen sind. Für ein wirklich verlässliches Ergebnis per Test zu Hause solltest du warten, bis du den regulären SST nach Ausbleiben deiner Periode anwenden kannst.

Die Empfehlung vieler Frauen: Ein Schwangerschafts-(Früh-)Test mit digitaler Anzeige – dieser garantiert ein einfaches und eindeutiges Ablesen des Testergebnisses (zeigt teilweise sogar die konkrete Schwangerschafts-Woche an).