Twitter
Google plus
Facebook
Vimeo
Pinterest
Tasche mit Windeln Schnuller Trinkflasche Wechselkleidung

Wickeltasche – Was kommt rein?

Die Geburt lässt nun nicht mehr lange auf sich warten und als Neumama überlegt man natürlich, was man alles für den neugeborenen Sonnenschein braucht. Neben der Baby Erstausstattung wie Kleidung und Möbel ist natürlich die Wickeltasche ganz wichtig, weil die ist immer mit dabei. Das bebino Redaktionsteam hat eine Liste für das Packen eurer Wickeltasche zusammengestellt. Klar, du kannst das eine oder andere bestimmt weglassen oder brauchst dafür etwas anderes. Aber als Inspiration gibt es von bebino für euch unsere Wickeltasche Checkliste.

Besonders wichtig

Einige Dinge, sind ganz besonders wichtig, um dein Kleines unterwegs wickeln zu können. Denn ohne diese Basics in deiner Wickeltasche, wird es schwierig.

Frische Windeln (Anzahl je nach Länge des Ausfluges)

Wickelunterlage

Babydecke oder Moltontuch zum unterlegen

Plastiktüte (für volle Windeln, falls du diese nicht direkt entsorgen kannst)

Feuchte Tücher

Wundschutzcreme

Gut dabei zu haben

Neben den essentiellen Dinge zum Wickeln, ist die Wickeltasche allerdings auch die einzige Tasche, die du dabei haben wirst. Daher solltest du auch etwas zu trinken oder Wechselkleidung mitnehmen. Hier haben wir weitere Dinge zusammengetragen, die nicht fehlen sollten:

Spucktücher

Lätzchen

Taschentücher

Wechselkleidung (frischer Body, Oberteil und Hose)

Nahrung (Thermosflasche mit heißem Wasser, Pulver, Fläschchen oder Brei)

Mützchen

Desinfektionsspray/-tücher

Evtl. platzsparendes Spielzeug/Kuscheltier

Evtl. Schnuller

Snacks (Zwieback, Babykekse oder Ähnliches)

Getränke (Wasser und/oder Tee)

Evtl. Stilltücher

Evtl. Portmonee/ Handy für die Mama

Was zuhause bleiben kann

Es gibt nicht nur Dinge, die du immer dabei haben solltest, sondern auch Überflüssiges, was deine Tasche einfach nur zu schwer werden lässt. Grundsätzlich solltest du dich immer fragen: werde ich es wirklich brauchen und wie lange werde ich unterwegs sein? Auch hierfür haben wir einige Tipps für dich:

schweres Spielzeug (besser: Kuscheltier)

Zu viele Kleidungsstücke

Mehr Windeln, als dein Kind an einem Tag braucht